5 Tipps für ein profitables Snack-Geschäft

In unserem geschäftigen Alltag steigt die Nachfrage nach kleinen Zwischenmahlzeiten beständig. Ganz gleich, ob in der Gastronomie, im Supermarkt, an der Tankstelle, beim Bäcker oder Metzger, Snacks sind ein lukratives Geschäft. Die Angebotsvielfalt ist bunt, reichhaltig und lässt Raum für neue Trends.

Was es für ein erfolgreiches Snack-Geschäft braucht, lesen Sie hier:


Portrait of beautiful young couple visiting eat market in the street

Tipp 1: Gute Qualität ohne lange Wartezeiten

Trotz wenig Zeit möchten Konsument:innen sich auch bei den Zwischenmahlzeiten frisch und gesund verpflegen. Lange Warteschlangen schrecken die Kundschaft ab und berauben Sie profitabler Umsätze. Gefragt sind Konzepte, die einerseits eine hohe Speisenqualität garantieren und andererseits eine besonders schnelle Bedienung gewährleisten.

 

 

 

 


 Tipp 2: Einfache Bedienbarkeit der Geräte

Aufwendige Geräte-Einweisungen und langwierige Trainings zur Snack-Zubereitung sind aufgrund des Fachkräftemangels kaum zu realisieren. Die Lösung sind einfach zu bedienende Geräte, die auch ungelerntes Verkaufspersonal intuitiv und schnell bei der Zubereitung unterstützen.

 

 

 

 

 


Tipp 3: Vielfalt auf kleiner Fläche

Um auf die unterschiedlichen Wünsche Ihrer Kunden:innen einzugehen, empfiehlt sich ein möglichst großes Snackangebot. Vegetarische Angebote und frische Zutaten gehören heute unbedingt dazu. Damit die Vielfalt des Angebots gut untergebracht werden kann, haben wir Lösungen für kleine Flächen entwickelt. Dabei setzen wir auf multifunktionale Geräte mit denen Sie platzsparend über den Tag hinweg sowohl kalte als auch warme Speisen und Getränke anbieten können.

 

 

 


Portrait of cafe owner wearing a hat and apron standing at the counter and looking away. Barista working in background behind the counter making drinks.

Tipp 4: Trendsicher bleiben

Nur wer im Tagesverlauf, aber auch langfristig gesehen, schnell auf die sich wandelnden Bedürfnisse seiner Gäste eingehen kann, besteht langfristig am Markt. Um hier wettbewerbsfähig zu bleiben, sollten Sie auf flexibel nutzbare Geräte mit verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten zurückgreifen.

 


Tipp 5: Gesundheit im Fokus

Der Wunsch nach gesunden, nachhaltigen Produkten ist bei den meisten Konsument:innen angekommen. Dabei ist der Gesundheitsaspekt auch eine Frage der Zubereitung. Gefragt sind Lösungen, die die Frische, den Geschmack und die Vitamine der Lebensmittel optimal erhalten.


Wir sind Ihr Partner für individuelle Snack-Konzepte

Ob (vor)produzieren, lagern, erwärmen / kochen, präsentieren, ausgeben oder bestücken: Zusammen mit Ihnen entwickeln wir die passende Lösung. Mit unserem umfangreichen Produktsortiment unterstützen wir Sie mit Geräten, die optimal in die jeweiligen Arbeitsschritte der Prozesskette eingebunden sind.

Eine Übersicht unserer Leistungen fürs Snackgeschäft finden Sie hier: Snacks als Zusatzgeschäft

 

 

www.nordcap.de

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

Keine Kommentare zu :
“5 Tipps für ein profitables Snack-Geschäft”