Trendtour London 2017

Food, Trends, Konzepte, Gastronomie und vieles mehr: Die letzte Trendtour führte Verkaufsleiter Eric Busch und Geschäftsführer Christian Zöger quer durch London. Und sie waren begeistert!


Eric Busch blickt für uns zurück:

>> Die Gruppe bestand aus 16 Leuten und war eine bunte Mischung aus Industrie, Gastronomen, Beratern und Anwendern. Die Bandbreite der Konzepte ging von Cafe- und Frühstückskonzepten über Ganztageskonzepte bis hin zu Fine Dining Lösungen. Interessant war zu sehen, wie viel Wert auf Ambiente gelegt wird und wie hochwertig zu großen Teilen gebaut wird. Die Form der Warenpräsentation ist häufig ansprechender als in Deutschland, was allerdings mit den strengeren Hygienevorschriften bei uns zusammenhängt.

Im Fine Dining Bereich ist die Vermischung von Essensrichtungen spannend, so hat zum Beispiel ein brasilianisches Grillrestaurant einen eigenen Sushi Meister und verbindet die japanische Esskultur mit der brasilianischen Küche auf höchstem Niveau. Auch Foodtrends wie Ceviche waren sehr spannend, da es sich um ein konzeptfähiges Lebensmittel handelt was den Trend von „frisch, schnell, gesund“ bedient und dennoch relativ leicht zu handeln ist.

Im Bezug auf Ganztageslösungen war unser Hotel, The Hoxton, sehr beeindruckend. Hier wurde in der Lobby von 7.00 Uhr morgens bis 3.00 Uhr morgens wirklich auf jedem Quadratmeter Geld verdient. Angefangen beim Frühstücksgeschäft wurde die Lobby ab ca. 10 Uhr zu einem hochfrequentiertem Arbeitsplatz an dem sich die Gäste neben der Arbeit natürlich auch verpflegen. Ab ca. 19.00 Uhr wurde das in der Lobby integrierte Restaurant zum Mittelpunkt und über das hochwertige Essensangebot Umsatz generiert. Um 23.00 Uhr verwandelte sich die Lobby in einen Club, in dem bis ca. 3.00 Uhr morgens richtig Betrieb war. <<


Hier auch einige optische Eindrücke. Mehr davon gibt’s auf Facebook.

 

 

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

Keine Kommentare zu :
“Trendtour London 2017”