Schutz und Pflege für Edelstahl

Wie werden Edelstahlgeräte eigentlich richtig gepflegt und sauber gehalten? Für eine lange Lebensdauer gibt es einige Hinweise, die beachtet werden sollten. Wie eine regelmäßige Reinigung der Edelstahlmöbel aussehen könnte erklären wir Ihnen hier:


Edelstahlreiniger – bei monatlicher Benutzung die optimale Pflege. Edelstahlreiniger oder Edelstahlpflegelotionen enthalten neben schützenden Substanzen wie Silikonölen und Kohlenwasserstoffen auch sanfte Poliermittel sowie schwache Säuren. Der Effekt: Wenn die Oberflächen der Edelstahlgeräte mit solchen Substanzen überzogen sind, bildet sich ein dünner wasserabweisender Schutzfilm.

Desweiteren gibt es spezielle Reinigungsmittel, die erst aufgetragen und anschließend feucht abgewischt werden. Dann wird die Edelstahloberfläche nachpoliert. Im Gegensatz zu den Reinigungsmitteln werden Pflegeprodukte trocken aufgetragen und nicht wieder abgewischt. An dieser Stelle sollte nur trocken nachpoliert werden, um den Pflegeschutz solange wie möglich zu erhalten.


Fingerabdrücke befinden sich schnell auf Edelstahloberflächen. Zur Reinigung kann dafür einfach ein leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch verwendet werden. Achtung: Beim kreisförmigen Wischen können Kratzer und Streifen entstehen – deshalb sollte immer in Schleifrichtung gewischt werden!

Ebenfalls sollten Allzweckreiniger oder Alkohol, sowie Bleichmittel vermieden werden. Diese können Flecken hinterlassen. Nicht zu empfehlen sind außerdem Stahlwolle, chloridhaltige Reiniger, Silberputzmittel und Scheuerpulver / Scheuermilch.

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

2 Kommentare zu :
“Schutz und Pflege für Edelstahl”