Lebensmittelretten – eine wichtige Initiative

Wir sind vor kurzem auf die Initiative „Lebensmittelretten in Bamberg“ aufmerksam geworden und haben gerne einen Glastürkühlschrank zur Lagerung der geretteten Lebensmittel gespendet. Diesen Blog-Beitrag möchten wir dazu nutzen, um ein kleines Interview mit den Lebensmittelrettern zu führen. Vielleicht bekommen ja auch Sie Lust, das Projekt zu unterstützen?!


Liebe Lebensmittelretter, was ist ‚Lebensmittelretten‘?

Es ist Zeit der zunehmenden Verschwendung von Lebensmittel entgegen zu wirken. Lebensmittelretten kooperiert mit lokalen Betrieben, die Lebensmittel verkaufen und/oder verarbeiten. Lebensmittel, die für den Verkauf nicht mehr geeignet sind und für gewöhnlich entsorgt würden, werden von uns abgeholt und verschenkt bzw. selbst konsumiert. Unsere Arbeit ist dabei komplett ehrenamtlich. Eine entsprechende Plattform wird vom bundesweit agierenden ‚Foodsharing  e.V.‘ zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen finden Interessierte unnordcap_bamberger_bearbeitetter foodsharing.de.

Wie kann jeder einzelne mitmachen und Euch (in Bamberg) gegebenenfalls unterstützen?

Wir sind immer froh über jede helfende Hand und freuen uns, wenn wir uns vergrößern können. Einfach auf foodsharing.de anmelden und zu unserem nächsten Treffen kommen, um weitere Informationen zu erhalten. Die Termine aller Treffen werden immer auf Facebook bekanntgegeben.

https://www.facebook.com/lebensmittelrettenbamberg

Wie kann man gerettete Lebensmittel geschenkt bekommen?

Indem man sich bei foodsharing.de anmeldet und nachschaut, ob und welche Essenskörbe derzeit in der jeweiligen Region angeboten werden, oder – auf Bamberg bezogen – bei unserem Verteiler im Umsonstladen vorbeischaut (ESG (Ev. Studierenden Gemeinde)).

Was ist das primäre Ziel von Ihrer Initiative?

Unsere vornehmliche Aufgabe liegt darin, Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken. Es ist nicht das oberste Ziel von Lebensmittelretten Bedürftige oder sozial engagierte Gruppen zu unterstützen. Wir fragen daher beispielsweise auch ausdrücklich nicht nach Lebensmittelspenden, sondern nehmen nur mit, was andernfalls entsorgt worden wäre.


Wir bedanken uns bei den Lebensmittelrettern für die Informationen und hoffen, Ihnen mit diesem Interview einen guten Einblick in das Thema „Lebensmittelrettung“ geben zu können. Und vielleicht beteiligt sich der ein oder andere ja an diesen wichtigen Projekt.

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

Keine Kommentare zu :
“Lebensmittelretten – eine wichtige Initiative”